Ames: Naturfasern und Metallfäden, handgewebt

Schwarz gefärbte Fique-Fasern, naturbelassene Schurwolle und glänzende Metallfäden in Kupfer-, Silber- und Goldtönen: Die Teppichkollektion Uilas Noche von Ames wird in Kolumbien handgewebt; bis zu 20 Tage arbeiten die Kunsthandwerker an einem Unikat.


Die niederländischen Designerin Mae Engelgeer hat sich bei ihren Entwürfen von Erzählungen inspirieren lassen, die sich um das sagenumwobene Goldland "Eldorado" im nördlichen Südamerika ranken. Die Teppiche sind in drei Größen und verschiedenen Farbvarianten erhältlich.


Foto: Uilas Noche, Ames (c) Ames


Foto: Uilas Noche, Ames (c) Ames



Neu bei Carpet! Magazine: Der kostenlose Online-Newsletter. Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Branche und tragen Sie sich noch heute ein: Anmeldung zum kostenlosen Newsletter.






7 Ansichten